Presse

Mit den frisch getauften Booten gleich auf die Förde

„Wir wollten viele Interessierte für den Rudersport begeistern. Das ist uns gelungen“, berichtete der Vorsitzende des Ruderverbandes Schleswig-Holstein, Reinhart Grahn, im Rahmen des landesweiten Aktionstages „Schleswig-Holstein rudert“. Rund 60 Boote aller Kieler Rudervereine wurden beim Anrudern in der Hörn gezählt. Beim Tag der offenen Tür warben auch sie später für ihren Sport. „Es haben sich überraschend viele Leute auf den Bootsplatz und auch in unser Klubheim getraut“, freute sich Sabine Köhler von der RG Germania. Der Erste Kieler Ruder-Club taufte (Foto) einen Renndoppelvierer („Bellevue“) sowie einen Renndoppelzweier („Kielexpress“). „Beide Boote sind für den Hochleistungssport ausgerichtet und wurden größtenteils aus eigenen Mitteln finanziert“, so die stellvertretende EKRC-Vorsitzende Gaby Schulz. – Text und Foto Hornung

Anrudern in Kiel

Quelle: Kieler Nachrichten, 20. April 2010

i�