Presse

Schulz tankte Selbstvertrauen

Zufrieden zeigten sich die Kieler Ruderer nach der Juniorenregatta in Köln-Fühlingen (Renndistanz 2000 Meter). Rona Schulz vom Ersten Kieler Ruder-Club gewann ihre Abteilung im Juniorinnen-Einer A1 ohne Mühe und qualifizierte sich für den gesetzten Lauf der schnellsten sechs Athletinnen. Hier traf sie unter anderem auf die beste deutschen Juniorin, Judith Sievers aus Kappeln. „Rona sollte die erste Phase des Rennens offensiver angehen und die weiteren Abschnitte auf konstant hohem Niveau fahren“, berichtete Trainer Frederik Woltering. Schulz tankte durch die Verkürzung des Abstandes auf die Führende weiter Selbstvertrauen und setzte den positiven Trend der vergangenen Wochen fort. Im ersten Doppelvierer des Deutschen Ruderverbandes holte sie eine weitere Goldmedaille in ihrer AK.

Junior Victor Fijal (Rudergesellschaft Germania) erreichte im Leichtgewichts-Einer sowohl den ersten, als auch den dritten Platz. Im Leichtgewichts-Doppelzweier machten Paul Hartwig (RGK) und Partner Felix Fuhlendorf wieder einen Schritt nach vorne, mussten sich aber mit einem sechsten und einem dritten Rang zufrieden geben. sho

Quelle: Kieler Nachrichten, 28. Mai 2010

i�i