Presse

Rona Schulz mit dem deutschen Vierer souverän

Gelungener Saisonabschluss für Rona Schulz vom Ersten Kieler Ruder-Club beim Baltic-Cup in Hamburg: Auf dem Mehr-Länderkampf der zehn Ostseeanrainerstaaten erruderte die 17-Jährige im Doppelvierer ohne Steuerfrau die Goldmedaille auf der 2000-Meter-Strecke vor dem zweiten deutschen Auswahlbootund dem Vierer aus Dänemark.

Der Baltic-Cup gilt als erste Vorbereitung talentierter 16- und 17-jähriger Ruderer auf den Internationalen Zielwettkampf 2011, der Junioren-Weltmeisterschaft im englischen Eaton. „Rona wurde von der Bundestrainerin Brigitte Bielig aufgrund ihrer guten Saisonleistungen und den Ergebnissen der Deutschen Jugendmeisterschaft nominiert“, erklärte EKRC-Trainer Frederik Woltering. Zusammen mit Franziska Kreutzer (Pots- dam) auf der Schlagposition, Carina Böhlert (Magdeburg) und Maria Hünecke (Heidelberg) setzte sich Schulz gleich nach den ersten 500 Metern an die Spitze des Feldes. Bei starkem Gegenwind konnte sich die Mannschaft auf den mittleren 1000 Metern Schlag für Schlag absetzen und mit einer Bootslänge Vorsprung souverän den ersten Platz errudern. „Gerade vor dem jetzt anstehenden, harten Wintertraining war dieser Erfolg eine große Motivation“, urteilte die Schülerin des Gymnasiums Altenholz. In der Gesamt- wertung gewann der Deutsche Ruderverband den Länderkampf erwartungsgemäß vor den Norwegern und Russen. sho

Quelle: Kieler Nachrichten, 6. Oktober 2010

i�i