Presse

Gesa Bruhn will Pokal Nr. fünf

Der Kampf um den Zinnpokal geht am Mittwoch um 20 Uhr in die nächste Runde. Sollte der Rudergesellschaft Germania Kiel beim 14. Kieler-Woche-Stadtachterrennen der Sieg gelingen, wäre es der dritte Triumph in Folge. Die Achter des Akademische Rudervereins, Ersten Kieler Ruder-Clubs sowie SV Neptun wollen dagegenhalten. Durch den besonderen Team-Modus (vier Frauen plus vier Männer des Breitensportbereiches) bilden sich jedes Jahr neue Crews. Wer nach den 1000 Metern auf der Innenförde zwischen Blücherbrücke und Schülerbootssteg den Bug vorn haben wird, sei offen: „Wir haben nur wenige Male trainieren können“, sagt Gesa Bruhn (Germania). Sie ist das sechste Mal dabei und hat schon vier Pokale in ihrer Vitrine. sho

Quelle: Kieler Nachrichten, 21. Juni 2011